Entwurf für eine neue Sprache

Wie hängen Sprache und Glück zusammen? Entwurf für eine neue Sprache/Aufruf zur Beteiligung

Konzept + Idee: Cosy Pièro-Conscience, Installationskünstlerin

Brauchen wir für ein glückliches und zufriedenes Leben eine andere Form der Sprache?
Stellen wir uns einmal vor, es gäbe in unserer Sprache keine negativ besetzten Begriffe wie Gewalt-, Hass-, Schimpf- und keine Befehlsworte und unsere Erziehung würde, als Voraussetzung für eine neue humane Identität, vom ersten Lebenstag an durch ein friedliches Vorleben vollzogen, spielerisch und Kind gerecht.
Würden wir nichts anderes als eine solche Sprache und Erziehung kennen, wären uns vermutlich alle heutigen Unrechtmäßigkeiten fremd. Denn was der Mensch nicht kennt, wird er nicht verwenden.
Einen Beweis für diese These finden wir bei den Piraha-Indianern/Amazonas, einem Naturvolk, dessen freudiges Dasein dem Sprachforscher Dan Everett auffiel. Er untersuchte daraufhin ihre Sprache und stellte fest, dass ihre Kommunikation vollkommen frei von Aggression war. Negativ besetzte Worte existierten darin nicht.
In Anlehnung daran, möchte ich damit beginnen, eine ähnliche Sprache für unsere Lebensform zu entwickeln, die deutsche Sprache umzuformen in eine Sprache, die in ihrer Grundstruktur bereits eine Lebensbejahung ist.
Mit Hilfe eines Ausleseverfahrens wird es möglich sein, eine große Menge unerwünschter Wörter aus unserer Sprache zu entfernen.
Ob und wie diese neue Sprache einmal zur Anwendung gelangen wird, mag zu dieser Zeit noch Utopie sein. Ist sie jedoch einmal in der Welt und wird ihre Qualität möglicherweise erkannt, weil die Sehnsucht nach einem besseren Leben und das Bewusstsein dafür weltweit gewachsen, so ist durchaus denkbar, dass diese Utopie Wirklichkeit wird.
Eine Voraussetzung dafür ist, dass diese Sprache globale Verbreitung findet und noch v o r jeglicher Konditionierung des Menschen angewendet wird.

Das Projekt ist Ausdruck meiner Kunstform. Es rangiert im Bereich meiner künstlerischen Entwürfe.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Dieser Entwurf ist ein Projekt der besonderen Art und bedarf der besonderen Vorstellungskraft.
Wir möchten Sie einladen sich am Entwicklungsprozess zu beteiligen.
Schreiben Sie uns Ihre Meinung dazu, Ihr FÜR oder WIDER –
maximal 1 DIN A 4 Seite.
Schicken Sie diese mit Ihrem Absender in einem geschlossenen Brief (keine Mails) an unsere Post-Adresse
ARTE-scienza München
Cosy Pièro-Conscience
Schellingstr.132, 80979 München

Ihre Briefe werden von uns gelesen. Sie werden Teil des Projektes und verbleiben in den Unterlagen bis zur vollständigen Fertigstellung des Projektinhalts.
Das Projekt ist langfristig angelegt, denn die einzelnen Arbeitsschritte sind zeitaufwendig. Sollte das Projekt wider Erwarten an den technischen Möglichkeiten (Sprach-Ausleseverfahren) scheitern, wird der Projektverlauf zusammen mit Ihren Briefen in einem unserer Münchner Kulturinstitute zur Ausstellung kommen.
Wir werden Sie weiterhin informieren.