Dada trifft Haiku

Fühle Unschärfe
Heisenberg mein Dada Gott
Draußen flimmert es auch (Sabine Küster)

Eine Maus knabbert
An der Orangenschale
Gleich fährt mein Zug ein (Renate Matzke)

Das Trüffelschwein wühlt
wo es Trüffel erschnüffelt.
Ich mach den Abwasch (Andreas Bausch)

Essen ist fertig
Wo ist Haiku? Wo Dada?
Die spielen draußen (Jens-Uwe Scheller)

Unter Kunstgemuh
Lacht ein weiblicher IQ
Kuh Ratoren aus (Clementine Klein)

Show me mercy
For the killingmachins
Love Muse ( Ute S. Wilhelm)

Tausende Post It’s
Wie auf den Körper geklebt
Schon wieder verplant (Ute S. Wilhelm)

Gehirnschubkästen
Bildreiche Vorurteile
Loslassen – niemals (Sabine Küster)

Mitten im Winter,
blühen duftend die Rosen.
Tränen sind salzig. (Gudrun Kleffe)

Fußspuren im Laub,
werden niemals vergessen.
Orange ist so schön. (Gudrun Kleffe)

heute macht es Sinn
mit beiden Beinen fest in
der Luft zu stehen (ameret)

Es ist arschkalt hier
Selbst die Äste klirren laut
Wo bleibt der Eisbär?!   (Claudia Jäggi)

Was zu verdichten ist in!
Dada trifft Haiku-
Dada Poetry-Slams-Sinn! (Berthild Lorenz)

From the captain down
I look at the bull staring
Straight into my face (Ingrid van Amsterdam)

dada in zürich
ist wie dada überall
dadadadada (Sabine Wolf)

Kann Tata tüt tüt
Jawoll! Im Munde immer
Wind. bläst wann. Ta Ta   (Margitta Sündermann)
Im Reee genn sitzen
Sohnenschein von hinten links
barfuss Erbsen zähl’n ( Margitta Sündermann)
Mora Mo Ra I
I La La Ana Ri Ta
Li Lu Moria  (Margitta Sündermann)
Schaltzentrale Bett
Ort für fließende Wörter
Draußen Wetterwelt (Andrea Steiner)